Home » Neuheiten in andere Welten

Neuheiten in andere Welten

Neuheiten in andere Welten

Cover Bestien der Nacht von Jonas Heinzel

Handelsstadt Tresa, 1881

 

Als der ehemalige Ermittler Heinrich Cordier gerufen wird, über die mysteriösen Hintergründe eines brutalen Frauenmordes zu ermitteln, beginnt eine Reise in die Dunkelheit. Denn der Zustand der Leiche sowie die rätselhaften Umstände weisen auf ein viel größeres Verbrechen hin.

Heinrichs Instinkte stoßen ihn auf eine Spur, die immer weiter in ein Geflecht der Finsternis führt. Eine Welt, in der er als Werwolf eigentlich Zuhause ist: Und so beginnt eine Jagd gegen die Zeit und einen übermächtig wirkenden Feind …

Welche Ă„ngste bestimmen ĂĽber dein Leben?

Auf einer Party muss die 17-jährige Lynx beobachten, wie der als gewalttätig bekannte Außenseiter Redric verprügelt wird. Alle scheinen ihn zu hassen – und er alle anderen. Doch was verbirgt er hinter seiner Fassade? Warum trägt er so viele Narben? Obwohl er davon nicht begeistert ist, beschließt Lynx, ihm zu helfen.

Als sie tiefer in die Abgründe seiner Familie vordringt, stößt sie auf ein Grauen, dass ihre eigenen Ängste in den Schatten stellt. Auf einmal schwebt Lynx selbst in Lebensgefahr. Nur Redric kann ihr jetzt noch helfen. Doch dafür müssen sich beide ihren inneren Dämonen stellen.

Ein erschreckender wie gefĂĽhlvoller Roman ĂĽber die AbgrĂĽnde der Gesellschaft, aber auch Freundschaft, Liebe und den Mut, nicht wegzuschauen.

Eine putzwütige Hausfrau, ein dementer Ex-DDR-Grenzsoldat, eine merkwürdige neue Nachbarin oder der Unfalltod eines Kindes eröffnen eine Fülle an Konfliktstoffen zwischen Frust und Lust, Argwohn und Abrechnung mit unvorhersehbaren, oft ungewollten Ergebnissen, deren Hergang sich gelegentlich im Subtext verbirgt.

Menschliche Begegnungen geraten in Regina Schlehecks zweitem Band der Kurzkrimi-Reihe „Letale Lösungen“ zu einer Gratwanderung zwischen GAU und Glück, die nicht zwangsläufig tödlich ausgehen muss. Den Auftakt der Sammlung vieler ausgezeichneter Texte machen drei Kinderkrimis. Aber Achtung: Auch wenn es harmlos oder humorig losgeht, kann es heftig werden. Kumpelei, Konflikte oder Karma geben den Ausschlag, wer auf der Strecke bleibt oder durchkommt. Die Autorin schildert in 38 manchmal super kurzen fiesen Geschichten liebevoll und bitterböse den ganz normalen Wahnsinn des Alltags. Sie legt Lesenden, die in die Schuhe der Figuren schlüpfen, nahe, dass wir alle auch anders könnten – als Drohung wie Anstoß zur (Selbst-)Reflexion.

In oft alltäglichen Situationen lässt Regina Schleheck eine große Bandbreite an Protagonist:innen Grenzerfahrungen machen, um ihre dunklen Seiten auszuloten und zu sehen, ob und wie sie die Kurve kriegen. Das sorgt für Spannung, aber auch für Empathie, sodass es beim Lesen schwerfällt, sich abzugrenzen – ganz egal, wie es ausgeht.

Mark, Sandro und Bender geben das verbotene Mag „Blackspot“ heraus, um die Zensur der offiziellen Schülerzeitung zu umgehen. Während sie die Seiten nachts heimlich in der Schule aufhängen, wird in der Turnhalle nebenan ein Feuer gelegt.

Brandstiftung! Schnell werden die ersten Verdächtigungen ausgesprochen, und die drei geraten ins Visier. Sie sehen nur eine Möglichkeit, ihre Unschuld zu beweisen: Sie müssen den Täter selbst finden – und das möglichst schnell. Doch schon bald bringt ihre Suche sie in ungeahnte Schwierigkeiten …

Ursprünglich unter dem Titel Feuer im Blut erschienen und mit dem Hansjörg-Martin-Preis als Jugendkrimi des Jahres ausgezeichnet!

Die Welt ist voller Stimmen, die uns lenken wollen. Sie spielen mit unseren WĂĽnschen und Ă„ngsten. Schon Dante schrieb im Inferno, dass er sich in der Mitte seines Lebens in einem dunklen Wald verirrte. Aber was ist das fĂĽr ein Wald?

Komm mit auf die Reise in die Köpfe der Ehrgeizigen, der Getriebenen, der Erfolgreichen und der Unsichtbaren. Es wird Dein Bewusstsein verändern. Denn während wir denken, die anderen Menschen sind selbstsicher und wissen, was sie tun, sind sie doch nur eines: Bäume im Wald der Psychosen.

Die Archäologie definiert die gezielte Bestattung der Verstorbenen als eine der ersten religiösen Handlungen. Schon früh fingen die Menschen an, die Gräber wieder zu öffnen und die Schädel aus diesen zu entfernen. Teilweise waren diese Ahnenschädel über viele Jahrhunderte in Gebrauch. Einen Höhepunkt dieser Sitte war das sogenannte Neolithikum, deren ersten Ausläufer ca. 10.000 v. Chr. spürbar wurden. In dieser Zeit wurden die Menschen sesshaft, sie domestizierten Tiere und Pflanzen und veränderten somit radikal ihre bisherige Lebensweise. Diesen Wandel sehen wir auch in den kultischen Hinterlassenschaften. Gerade in diesem Zeitraum sehen wir starke Veränderungen im archäologischen Fundspektrum. Gewaltige Anlagen, wie der Göbekli Tepe tauchen auf, vielfältige magische Rituale und Opferungen werden sichtbar. Der Tod scheint ein entscheidendes, wenn nicht sogar das dominante Merkmal innerhalb dieser neuen Religiosität zu sein.

Dieses Buch soll einen kurzen Einblick in diese Zeit geben und die Entwicklung der Religion skizzieren. Dabei werden auch religiöse Phänomene anderer Epochen der Menschheitsgeschichte beleuchtet und so versucht, ein möglichst umfassendes Bild der prähistorischen Religionen zu entwerfen, die teilweise auch noch bis in unsere Zeit spürbar sind.

Drei Kinder, ein Drache – und jede Menge Abenteuer!

Schon immer haben sich Tomrin, Hanissa und Sando gefragt, was sich wohl im fest verschlossenen Keller der Drachengasse 13 befindet. Da springt die Falltür im Boden eines Tages beim Herumtollen mit Fleck plötzlich auf!

Als die Kinder in das düstere Gewölbe hinuntersteigen, entdecken sie einen alten Spiegel. Ein Blick hinein hat furchtbare Folgen. Unvermittelt befinden sich die Freunde in einem Wettrennen gegen die Zeit, denn unheimliche Gegner wollen ganz Bondingor in ihre Gewalt bringen …

Drachengasse 13 von Bernd Perplies & Christian Humberg – von der Stiftung Lesen empfohlen. Die große Fortsetzung geht weiter!

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

SchlieĂźen