Home » Manuskripte

Manuskripte

Liebe AutorInnen,

bitte lest diesen Text von Anfang bis Ende genau durch, er beantwortet die meisten Fragen und erklärt euch das Verfahren.

Wenn ihr uns ein Manuskript zusenden wollt, beachtet bitte folgende Punkte:

  • Bitte keine Zusendungen per Briefpost. Denn neben Inhaber und Lektorat prüfen weitere Vertrauenspersonen eure Einreichungen anonymisiert und die können wir nur per Mail weiter leiten.
  • Ein Anschreiben. Klingt seltsam, aber häufig erhalten wir nur eine Leseprobe und Exposé ohne weitere Infos. Habt ihr schon mal etwas veröffentlicht? Wie kamt ihr zum Schreiben? Wie seit ihr auf uns aufmerksam geworden? Warum seit ihr der Meinung, dass wir der richtige Verlage für eure Geschichte sind?
  • Eure Einreichung muss ein Exposé beinhalten, welches max. 3 Seiten lang sein darf. Daraus sollte Arbeitstitel, Genre, Zielgruppe hervorgehen, ein Pitch und eine Inhaltsangabe gehören ebenfalls dazu.
  • Eine Leseprobe von mind. 20, jedoch max. 30 Normseiten.
  • Eine kurze Vita. Mit wem haben wir es zu tun? Inhalt und Form der Vita haben keinen Einfluss auf unser Auswahlverfahren!
  • Und das alles bitte als PDF. Diese können wir am leichtesten für die Jury anonymisieren.

Das erleichtert uns Arbeit und eure Chancen steigen, dass wir euer Manuskript genauer prüfen.

DebütautorInnen haben die gleichen Chancen wie ein/e BestsellerautorInnen, es gibt für uns keinen Unterschied.

Schickt das Ganze an die Mailadresse manuskripteinreichung@roterdrache.org und bitte nur dahin! Einsendungen an die reguläre Mailadresse werden ungelesen gelöscht.

Wir planen das Programm ein Jahr im voraus und prüfen Einsendungen zu bestimmten Zeiten:

Frühjahrsprogramm des Folgejahres: April/Mai

Herbstprogramm des Folgejahres: Oktober/November

Nur in diesen Monaten beschäftigen wir uns mit Manuskripten, seht daher von Fragen in der Zwischenzeit ab. Der Grund ist einfach der, dass wir beinahe täglich Manuskripteinsendungen erhalten, wir könnten eine Vollzeitkraft nur für die Prüfung einstellen. Unser täglicher Arbeitsablauf ist voll und vielseitig, dass wir keine ruhige Minute finden, um uns mit Manuskripten zu beschäftigen.  

Unser Programm ist vielfältig, wir versuchen, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den einzelnen Genre hinzubekommen. Solltet ihr z. B. eine sehr gute Geschichte im Bereich Jugendbuch verfasst haben und wir diese nicht nehmen, heißt das nicht, dass sie uns nicht überzeugt hat. Das heißt einfach nur, dass unsere Wahl auf ein anderes Manuskript im gleichen Genre gefallen ist.

Wir freuen uns über jede Einreichung, denn nur durch eure Vielfalt beim Schreiben ermöglicht ihr uns ein abwechslungsreiches Programm. Und als Beweis, dass ihr diesen Text auch wirklich bis zum Ende gelesen habt, nennt uns in eurer Mail eure Lieblingssüßigkeit. Und natürlich hat dies ebenfalls keinen Einfluss auf die Jury. Meine ist Lakritze.

Solltet ihr in der Wartezeit bei einem anderen Verlag untergekommen sein (Glückwunsch!), teilt es uns bitte mit, damit wir euer Manuskript aus dem Auswahlverfahren herausnehmen können und somit für jemand anderem die Chancen steigen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen