Home » Novitäten

Novitäten

Die Kult-Comicreihe aus Dänemark ist endlich wieder erhältlich!

Walhalla erzählt die Mythen der nordischen Mythologie nach, doch die Comicserie ist auch ein Abenteuer in sich. In diesem Band erfahren Sie unter anderem, wie alles begann, wie die Götter ihre Gestalt annahmen und woher Quark stammt.
Bände 1 bis 5 von Walhalla: Die gesammelte Saga enthalten alle Geschichten aus den 15 Heften der Walhalla-Serie sowie jede Menge Bonusmaterial. Dieser erste Band enthält unter anderem einen neuen Mythos über Odins Reise sowie einen Bonuscomic über den Sagenhelden Ragnar Lodbrog. Jeder Band der Saga wartet außerdem mit Texten zu den Originalmythen auf. Wir folgen dem spannenden Weg vom Mythos zum Comic, der gesäumt ist von hübschen Illustrationen, alternativen Titelseiten, Studien, Plakaten und Skizzen … massenhaft Skizzen!

Dieser Band enthält die Geschichten
1: Der Wolf ist los
2. Thors Brautfahrt
3: Odins Wette
+ Bonusmaterial

Alle Bilder wurden digital bearbeitet und jeder Comic wird neu übersetzt!

Peter Madsen & Henning Kure
Walhalla
Die gesammelte Saga Band 1

224 komplett farbige Seiten, 21 x 29,7 cm, Hardcover
ISBN 978-3-946425-90-8
40.00 EUR | 41.10 EUR (AT)

 
 

Miss Artemisia Jones, jungfräuliche Bibliothekarin mit ungesunder Vorliebe für okkulte Literatur, kann ihr Glück kaum fassen, als sie ins Landhaus seiner Lordschaft Sir Reginald Bullington eingeladen wird, um dessen berühmte Bibliothek zu ordnen. Sie ahnt nicht, dass sich hinter jenem Auftrag viel mehr verbirgt, als nur einige alte Bücher zu sortieren. Denn der Lord und dessen Freunde hegen finstere Pläne für die arme Artemisia. So schrecklich sind jene Pläne, dass sie selbst den Höllenfürsten aus seiner Lethargie reißen und zu einem folgenschweren Gastauftritt in der Welt der Sterblichen zwingen.

Eine mit ironischem Augenzwinkern erzählte viktorianische Horror-Sinfonie zwischen Jungfrauenopfer, Oberklasse-Satanisten, liebestollen Succubae und dem Teufel selbst.
 
 
 
 
 
 
Isa Theobald & David Gray
Requiem für Miss Artemisia Jones

180 Seiten, 12 x 18 cm, Hardcover
ISBN 978-3-96815-001-7
13.00 EUR | 13.40 EUR (AT)

 
 

Skelfr Yggdrasils askr standandi,
ymr it aldna tré, en jötunn losnar.

Yggdrasils Stamm steht strauchelnd und
der Baumgreis bebt, als der Riese sich löst.

Glühende Sommer, blühende Steppen, brennende Sonnen – siebzig Jahre sind seit der Schlacht um die Höll in die Lande gegangen und Skadis Sohn ist zu einem Krieger herangewachsen, ohne zu wissen, welches Erbe auf seinen Schultern lastet. Frey sucht in der Fremde nach den großen Schlachten seiner Heldengeschichten und schließt sich entgegen aller Warnungen dem Weltenbündnis Midgards an.

Ein Schicksal, das ihm vorgeschrieben steht.

Zwischen Fesseln und Flüchen findet sich Frey auf dem Spielplan der Macht und steht rasch den Ränkeschmieden aus uralten Blutsfehden gegenüber, sodass er erkennen muss: Die Düsternis ist ihm näher, als er einst glaubte.

Welche Schatten werfen sich über das Schicksal und kann der prophezeite Weltentod gegen das Dunkel bestehen?

Sarah Skitschak
WELTENBRAND
Weltentod-Saga Band 2

620 Seiten, 14,8 x 21 cm, Broschur
ISBN 978-3-946425-92-2
17.95 EUR | 18.50 EUR (AT)

 
 

Wer will schon gern aussterben?
Elgar nicht. –
Und wir auch nicht.

Elgar ist ein Eisbär und sucht Asyl in der Zivilisation. Vertrieben von seiner schmelzenden Scholle versucht er, sich mitten unter uns zurechtzufinden. Dabei kommentiert er die Menschenwelt, wie er sie erlebt, aus seinem bärig wuscheligen und stets hungrigen Blickwinkel. Gelegentlich überfordert von der Komplexität des Seins jenseits des nicht mehr ganz so Ewigen Eises, kolportiert er in einzelnen Glossen das seltsame Leben der Menschen in diesem, unserem Lande.

Ein Büchlein zum Schmunzeln und Grübeln.

Knut und Flocke waren vorgestern – hier kommt Elgar, und der beißt.
 
 
 
 
 

Ju Honisch
Elgar Eisbär und die Zivilisation
Gedanken kurz vorm Aussterben

128 Seiten, 12 x 18 cm, mit 10 Illustrationen, Hardcover
ISBN 978-3-946425-94-6
12.00 EUR | 12.30 EUR (AT)
 
 
 

1899 – Frankfurt und Wiesbaden sind zu einem gigantischen Industriemoloch verschmolzen. Die Luft wird von unzähligen Schornsteinen verpestet und das Wasser der Flüsse Rhein und Main stinkt zum Himmel.

Der Detektiv Peter Langendorf bewegt sich zwischen zwei Welten, den Villengebieten um die Thermalquellen von Wiesbaden und den Armenvierteln an den Flüssen. Über Arbeitsmangel kann er sich nicht beklagen, denn er verfolgt gleich drei Fälle auf einmal.

Zum einen soll er für einen adeligen Industriellen eine scheinbar technikfeindliche Sekte unterwandern. Außerdem will er die Schwester eines Künstlers finden, die in übelste Kreise abgerutscht sein soll. Als dann auch noch sein Bruder Paul auftaucht und von mutierten Ratten berichtet, ist das Chaos perfekt. Doch alle drei Fälle führen zu ein und derselben Person …

 
 
 

Chris Schlicht
Maschinengeist

450 Seiten, 14,8 x 21 cm, Broschur
ISBN 978-3-946425-95-3
16.00 EUR | 16.40 EUR (AT)

 
 

Nach dem Tod ihrer Mutter verbringt die 17jährige Malin mit ihrem jüngeren Bruder Rune die Sommerferien bei ihrem Großvater in Südnorwegen. Als Rune trotz Sturmwarnung mit seinem Boot auf den Seljordsee hinausfährt, nimmt das Schicksal seinen Lauf: Rune kentert und wird von dem Wassergeist Nyk gerettet – jedoch zu einem hohen Preis. Er muss das letzte Ei der Weltenschlange Jormungand ins Eismeer bringen. Wenn er versagt, stirbt er.

Gemeinsam machen sich die Geschwister auf den Weg zum Nordkap. Doch ihre lange Reise durch Norwegen wird schnell zu einer tödlichen Verfolgungsjagd durch die Disen, denn seitdem die Nornen verschwunden sind, befinden sich die Neun Welten in Aufruhr. Es heißt, dass die Schlange in Runes Ei den Weltenbrand auslösen wird. Zerrissen zwischen ihrem eigenen Schicksal und dem der Welt bestehen Malin und Rune das Abenteuer ihres Lebens im Reich der nordischen Sagen.

 
 
 

Bernhard Stäber
Wächter der Weltenschlange
Jormungands Erbe

320 Seiten, 14,8 x 21 cm, Broschur
ISBN 978-3-946425-91-5
14.00 EUR | 14.40 EUR (AT)

 
 

Wenn eine Fee geboren wird,
dann stirbt die Seele eines Menschen.
Das ist kein Aberglaube.
Das ist kein Märchen.
Das ist die Wahrheit.

Es steht geschrieben, dass, wenn der Schleier zwischen den Welten zerreißt, Unheil über die Menschheit hereinbricht. Doch kaum jemand erinnert sich an den verhängnisvollen Bund, der einst zwischen den
Sterblichen und den Andwari, dem hohen Volk der Feen, geschlossen wurde.

Lara ahnt nichts von alldem, als sie um das Leben ihrer Mutter bangt. Nur ihre kleine Schwester erkennt, dass die Mutter nicht von einer Krankheit, sondern von einer Heimsuchung befallen ist. Denn die Andwari sind auf der Jagd nach der legendären Nimmerfee, über die die Feen keine Macht haben.

 
 

Kristina Lohfeldt
Nimmerfee
Eine phantastische Geschichte

320 Seiten, 14,8 x 21 cm, Broschur
ISBN 978-3-946425-98-4
15.00 EUR | 15.40 EUR (AT)

 
 

Klerikale Satire und garstiger Humor.

Geschichten von großer Vergnüglichkeit und halbherziger Frömmigkeit, in denen sich gleichsam geist- wie auch lehrreich, neben allerlei eigentümlichen Wahrheiten auch manch christliches Mysterium offenbart. Gleich, ob es dabei um Mönche in Stollenschuhen, elektronische Prediger oder frustrierte Teufel geht. Abgesehen davon geht es freilich auch um die San Sebastian, Reliquienfälschung und zeitgemäße Beichte.

Und nicht zuletzt vier Füße für ein Halleluja.

 
 

 
 

 
 

Christian von Aster
Vier Füße für ein Halleluja
Kleine Sammlung klerikaler Satire

140 Seiten, 12 x 18 cm, Hardcover
ISBN 978-3-946425-93-9
13.00 EUR | 13.40 EUR (AT)

 
 

Endlich ist es soweit! Ein neues Abenteuer mit den Meisterdetektiven ist da! Und gleichzeitig ist es der Auftakt für eine ganze Reihe ihrer fantastischen und spektakulären Meistererzählungen.

Der erste Band führt sie nach Dampfstadt. Gerade haben sich die pfiffigen Kater noch über die Vereinbarkeit von goldenem Schnitt und der Fibonacci-Reihe gestritten, als sie vom Besuch einer finsteren Gestalt überrascht werden, die gewöhnlich ihre Graffitis mit Mumpitz taggt. Mit ihm reisen sie widerwillig in einem Heißluftballon ins ferne Dampfstadt. Der Bürgermeister dort hat nach ihnen geschickt, denn seine Wiederwahl hängt von einem Versprechen ab, das er wohl nicht mehr halten kann. Sein Widersacher, ein berüchtigter Medienmogul, will ihm einen Strich durch die Rechnung machen. Die tapferen Kater lassen den Bürgermeister labern, denn sie sind schon längst einer anderen Sache auf der Spur: alle Bürger der Stadt weisen zu einem Lachen verzerrte Fratzen auf. Die Kater vermuten einen Skandal. Bei einer der beliebtesten Talkshows des Moguls lassen sie die Bombe platzen, ohne zu wissen, was es für eine ist. Denn dann passieren Dinge, mit denen niemand gerechnet hat!

Nicht für Klimawandelleugner geeignet.

Joachim Sohn
Sunnie & Pollis Meistererzählungen
Band 1: Aufregung in Dampfstadt

160 Seiten, 12 x 18 cm, mit 5 Illustrationen, Hardcover
ISBN 978-3-96815-000-0
13.00 EUR | 13.40 EUR (AT)

 
 

„Weißt du, was die Hölle ist?“, fragte der Morgenstern mit einer Stimme, als flüstere der Wind in hohle Knochen. „Weißt Du’s? Ich habe sie gesehen. Sie ist Heulen und Zähneklappern in einer Finsternis, die ewig währt. Sie büßen dort nach ihrem Tod für all das Böse, zu dem sie sich hergegeben haben. Und weißt Du noch etwas?“ Der Liebling der Herrin schauderte. „Sie sagen, Du habest diesen Ort für sie gemacht.“

Nicht ein Engel begleitet jeden Menschen, sondern zwei. Die weißen dienen ihnen. Sie beschützen sie und leiten sie, den richtigen Weg zu finden. Die schwarzen Engel aber stehen auf der anderen Seite: Sie führen die Menschen in die Irre und geben ihre Seelen der Verdammnis preis.

Jeásh leidet an einer Schwermut, die sich kaum jemals lichtet. Zwar hat er seinen Sprung in den Freitod überlebt – aber er ist seitdem nicht mehr derselbe. Denn seit dieser Begegnung mit dem Ende weiß er: Licht und Schatten sind mehr als der bloße Widerschein von Tag und Nacht. Er kann die Engel spüren, die unter den Menschen wandeln, und erkennt: Jenseits des Alltäglichen tobt der entfesselte Krieg zwischen Gut und Böse.

Als seine beiden Engel sich entzweien, ist Jeásh plötzlich gezwungen, seine Bestimmung in dieser fremden, gefährlichen Welt allein zu suchen. So macht er sich auf, herauszufinden, wer er wirklich ist. Das aber wird ihm nur gelingen, wenn er bereit ist, einen hohen Preis dafür zu zahlen. Und plötzlich beginnen sich die Grenzen zwischen Licht und Schatten aufzulösen …

Fräulein SpiegeL
Das Morgenrot und die Namen der Finsternis

600 Seiten, 14,8 x 21 cm, Broschur
ISBN 978-3-946425-97-7
18.00 EUR | 18.50 EUR (AT)

 
 

Freiherr Hieronymus Carl Friedrich Baron von Münchhausen, weltbekannt als der Lügenbaron, wurde 1720 in Bodenwerder geboren. Mit Blick auf das Jubiläumsjahr 2020, zu seinem 300sten Geburtstag, ist es an der Zeit, den Aristokraten, Soldaten, Advokaten, Weltreisenden, Frauenhelden und vor allem den vortrefflichen Geschichtenerzähler wieder zu Wort kommen zu lassen. Begeben wir uns also gemeinsam mit ihm in den großen Salon seines Herrenhauses. Erfahren wir aus seinem Munde, welche Vielzahl an Merkwürdigkeiten ihm im Leben widerfuhren.

Beginnend auf den Schlachtfeldern des großen Türkenkrieges in Russland, den unser Münchhausen als junger Mann miterlebte, über eine zwei Jahre dauernde Weltumsegelung bis hin zu abenteuerlichen Anekdoten aus der Heimat bietet dieser neue Münchhausen alles auf, was möglich ist, und zusätzlich noch das Unmögliche.

Die beliebten Münchhausiaden von Raspe und Bürger in Erinnerung, erzählt dieser Baron viel Neues und bildhafter als je zuvor. Dieser Münchhausen möchte die früheren Autoren nicht Lügen strafen, lässt aber sein Leben sowie auch die altbekannten Histörchen in einem völlig neuen Licht erscheinen. Amüsant, spannend, spektakulär, reizvoll, gruselig, rätselhaft und nachdenklich wartet dieser neue Münchhausen mit einigen Überraschungen auf.

Nie war Münchhausen realer – im abenteuerlichen Russland, auf Weltreise zur See, aber auch mit Witz und Tücke in seiner deutschen Heimat.

Kai von Kindleben
Münchhausen
Die neuen Abenteuer des Barons

272 Seiten, 17 x 24 cm, 62 farbige Illustrationen, Hardcover
ISBN 978-3-946425-99-1
20.00 EUR | 20.60 EUR (AT)

 
 

Mit Jenseits BlassBlau erschafft Julia Kulewatz eine literarische „Blaupause“ der Zwischenwelten, in denen wir uns durch konservierte Paradiese bewegen, unter bedrohten Schwarzpappeln vor zertrümmerten Erinnerungen auf verwundete Soldaten warten oder in der Sprachlosigkeit des eigenen, plötzlich fremd gewordenen Spiegelbildes verharren. Die hier versammelten Kurzgeschichten sprechen mit der Weisheit siebenjähriger Kinder, lassen die Liebe durchsichtig werden und erwecken zartgrüne Jungfrauen aus den Leibern uralter Drachen, die über die Menschen wachen. Wir werden auf abenteuerliche Entdeckungsreisen geschickt, bei denen es nicht weniger zu verlieren und zu gewinnen gibt als eine neue Perspektive auf uns selbst und die uns umgebende, fantastische Wirklichkeit. Dabei verflüssigen sich Raum und Zeit in den Schritten barfüßiger Nixen. Wir fliegen und wir fallen im Wimpernschlag einer Amsel, der das Auge öffnet oder für immer schließt.

Mit der Virtuosität ihrer bildgewaltigen Sprache entführt uns die Autorin in die allumfassenden Tiefen des Ozeans, der zugleich Rettung und Vernichtung ist. Sie lässt uns tauchen in den fernen Weiten surrealer Wolkenformationen vor Himmelblau, die nichts anderes mehr sein können als ein blassblaues Jenseits.

Julia Kulewatz
Jenseits BlassBlau

120 Seiten, 12 x 18 cm, Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-946425-96-0
16.00 EUR | 16.40 EUR (AT)

 
 

Die sieben Namen von Lamaštu erforscht die Religionen und die Mysterien in der Wiege der Zivilisation: in Mesopotamien.

Die Sumerer entwickelten die erste funktionale Schrift, ihre Priester schrieben Götterlisten, Wörterbücher, Kataloge, Zaubersprüche, Mythen und Gedichte auf, und die ersten Niederschriften von ärztlichen Verschreibungen und Ritualen stammen ebenfalls von ihnen. Im Mittelpunkt ihres Glaubens lauert die lüsterne tierköpfige Göttin DIM.ME/ Lamaštu, die wegen ihres verbotenen Verlangens aus dem Himmel verbannt und vom Rat der Götter mit einem furchterregenden Auftrag betraut wurde: die Tötung Unschuldiger, um die menschliche Population im Zaum zu halten. Für die meisten Mesopotamier war ihr Name mit Angst und Schrecken verbunden.

Jan Fries, Autor von ‚Kālī Kaula‘ und ‚Der Kessel der Götter‘, versucht das Gleichgewicht wiederherzustellen, indem er ihre positiven Eigenschaften in den Fokus rückt: Lamaštu ist eine siegreiche Göttin, die den Betenden zuhört; sie durchstreift die Sümpfe und liebt die Bergwälder, verbannt todbringende Geister, hilft wilden Tieren bei der Geburt und nimmt sich verirrten Ferkeln und Welpen an. Sie ist eine heilige Frau, eine Priesterin und eine Hebamme für ihre Brüder, die Götter.

Die sieben Namen von Lamaštu ist eine moderne Übersetzung der Lamaštu-Reihe, mit Kommentaren, welche als Wörterbuch oder Reiseführer durch die frühe Form der Religion und Zauberei genutzt werden kann.

Jan Fries
Die sieben Namen von Lamaštu
Eine Reise durch die mesopotamische Magie und darüber hinaus
840 Seiten, 17 x 24 cm, Hardcover
ISBN 978-3-946425-86-1
45.00 EUR

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen