Home » Backlist » N-S » Schattenkulte

Schattenkulte

umschlag.inddDer Pfad der Linken Hand (LHP) avancierte in den letzten Jahrzehnten zu einem gefragten und strittig diskutierten spirituellen Weg, weil er sexuelle Energien zur Erweckung der Schlangenkraft (Kundalini) gebraucht. Er wird von allen etablierten Religionen abgelehnt und verächtlich gemacht, seinen Anhängern drohen Repressionen bis hin zur Todesstrafe.

Kenneth Grant, der Magie unter Aleister Crowley und Austin Osman Spare studierte, hat sich auf die Spurensuche begeben, wie es passieren konnte, das dass einstmals geachtete Initiationssystem in Verruf geriet. Dabei reichen die Wurzeln zurück bis in die ophidischen Traditonen Afrikas, den drakonischen Kulten im Alten Ägypten und den tantrischen Systemen in Indien und dem Fernen Osten.

Im 20. Jahrhundert erlebte der Linkshändige Pfad eine Wiederbelebung und Verbreitung durch moderne Vertreter wie Aleister Crowley mit seinem Kult des Tieres 666 und seinen Geheimnissen der Sexualmagick; Charles Stanfeld Jones alias Frater Achad mit seinen ausgefallenen kabbalistischen Untersuchungen; Austin Osman Spare, der Künstler, der mit Zos Kia sein eigenes System der Sexualmagie begründete; sowie Michael Bertiaux mit seinem Kult der Schwarzen Schlange.

Schattenkulte offenbart somit erstmals in deutscher Sprache nicht nur die Evolution des linkshändigen Pfades, sondern auch die Ideen weniger bekannter Okkultisten wie Michael Bertiaux oder Frater Achad und erklärt die Bedeutung des Gesetztes von Thelema „Liebe unter Willen“ und „Tue, was du willst“.

Kenneth Grant
Schattenkulte

304 Seiten, zahlreiche Abb., DIN A5, Hardcover,
ISBN 978-3-939459-29-3

€ 25,00

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen